Wettkampf mit Axt und Säge in Passau

Favorit Dirk Braun gewinnt den Internationalen Messecup-
Passau der STIHL® TIMBERSPORTS® SERIES, der weltweiten
Königsklasse im Sportholzfällen

Passau, 17. Juni 2007 – Dirk Braun, der amtierende Deutsche Meister der
STIHL ® TIMBERSPORTS ® SERIES, gewinnt den am Sonntag auf der Mes-
se HOLZ PASSAU ausgetragenen Cup im Sportholzfällen. Der Wettkampf
galt als letzte Probe zur Deutschen Meisterschaft am 14. Juli in Potsdam.
Braun, der die deutschen Wettkämpfe in den letzten beiden Jahren dominier-
te, konnte sich gegen ein erstklassig besetztes Starterfeld durchsetzten. An-
gereist war die Elite der Sportholzfäller aus Deutschland und der Schweiz.
Der aus Winterberg stammende Dirk Braun konnte gegenüber den anderen
Athleten befreit auftreten, galt ihm das Turnier doch nur zur letzten Vorberei-
tung auf die kommende DM. Als amtierender Meister ist er für diesen Saison-
höhepunkt bereits qualifiziert. Für die anderen Sportler ging es an diesem
Wochenende um die letzten Tickets zur nationalen Meisterschaft.
Bei strahlendem Sonnenschein und ausverkauftem Haus, startete der Winter-
berger Forstarbeiter furios in den Wettkampf: Ein deutscher Rekord in der
ersten von sechs Disziplinen, der Axt-Disziplin „Springboard“, zeugt von der
momentan Stärke des Sauerländers. Beim Springboard zerteilen die Sportler
einen Baumstamm in 2,80 Meter Höhe. Dabei stehen sie in zwei Meter Höhe
nur auf einem 15 cm breiten Brett.
Braun über seinen Sieg: “Natürlich freue ich mich über meinen Triumph. Was
er aber wert ist, wird die Deutsche Meisterschaft zeigen. Ich bin gut vorberei-
tet und freue mich auf Potsdam. Dort geht es einzig und allein um die Titel-
verteidigung. Diese ist mein erklärtes Ziel.“

Quelle: www.stihl-timbersports.de